Was tun bei Stromausfall? Informationen, Tipps und Produktvorstellungen zur Vorsorge bei Black Out und anderen Krisenszenarien

13 Stunden Stromausfall

19.03.2018
Am letzten Samstag hat ein Stromausfall mehrere Ortsteile der Stadt Sehnde südlich von Hannover für 13 Stunden lahmgelegt.

Symbolbild Blackout

Wie Medien berichteten, hatten rund 2800 Haushalte in fünf Ortsteilen der Stadt Sehnde ab 13.30 Uhr keinen Strom mehr.

Das klingt zwar jetzt nicht sonderlich spektakulär, allerdings stehen in den Artikeln "Stromausfall in fünf Ortsteilen nach 13 Stunden behoben" bzw. "13-stündiger Stromausfall in mehreren Ortsteile von Sehnde" einige kleine Details, die schon ein wenig zum Nachdenken anregen.

Ursache war ein Defekt in einer Trafostation und zeitgleich ein Fehler in einem Stromkabel zwischen zwei anderen Trafostationen. Ein Problem, das zwar wohl nur selten auftritt, aber gerade deshalb um so kritischer sein kann - siehe "Schwarzer Schwan".

13 Stunden ohne Strom sind jetzt zwar unangenehm, aber noch nicht lebensbedrohlich möchte man meinen. Allerdings musste die Feuerwehr in einem Fall mit mobilem Strom aushelfen, da eine Patientin auf elektrische Geräte angewiesen war. Also doch keine ganz ungefährliche Situation.

Die Feuerwehr hat einen Krisenstab eingerichtet und das Technische Hilfswerk hat die Feuerwehrhäuser in Wehmingen und Bolzum mit Strom versorgt. Also gibt es auch hier keine eigene Notstromversorgung.

Da die Dauer des Stromausfalls nicht absehbar war, wurde den Bewohnern mit Lautsprecherdurchsagen angeboten, sich in den Feuerwehrhäusern aufzuwärmen, sich mit heißen Getränken zu versorgen und Handys aufzuladen. Ein Angebot, das auch von etlichen Menschen genutzt wurde.

Außerdem sorgten sich Angehörige um einen Bewohner, der nicht erreichbar war. Da er eine Gasheizung besitzt wurde befürchtet, dass durch den Stromausfall womöglich unkontrolliert Gas ausströmt. Die Feuerwehr konnte den Bewohner aber unversehrt antreffen.

Gegen 0:30 Uhr war die Stromversorgung dann wieder hergestellt und der Einsatz für Krisenstab und Feuerwehr konnte beendet werden.

Die Hilfsdienste haben - soweit ich das aus den beiden Zeitungsartikeln beurteilen kann - ausgezeichnete Arbeit geleistet, aber selbst bei diesem relativ kleinen Ereignis zeigt sich, wie wichtig die eigene Vorsorge ist.

Produkttipp

Kleine Geräte auch ohne Netzstrom laden:
Goalzero Guide 10 Plus Solar-Ladeset
Empfehlung für Ihren PC bei Strom­ausfall:
APC Back UPS ES 700VA
Für alle, die mit offenem Feuer heizen:
Kohlen­mon­oxid CO-Melder mit Display

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis

Newsletter


mehr Informationen