Sie möchten sich besser auf Stromausfälle oder ähnliche Situationen vorbereiten?

Wenn Sie mir Ihre E-Mail-Adresse hinterlassen, erhalten Sie ein- bis zweimal monatlich völlig kostenlos nützliche Tipps und Infos, wie Sie sich und Ihre Familie besser auf einen längeren Stromausfall oder andere Krisensituationen vorbereiten können.

Selbstverständlich wird Ihre Adresse vertraulich behandelt und Sie können diese Informationen jederzeit wieder abbestellen.

Was tun bei Stromausfall? Informationen, Tipps und Produktvorstellungen zur Vorsorge bei Black Out und anderen Krisenszenarien

Test Solarpanel Aukey 21W

20.02.2018
Das Solarpanel Aukey 21W eignet sich hervorragend, um damit Handy, Tablet oder andere Geräte, die über USB geladen werden können, über Sonnenlicht mit Energie zu versorgen.

Aukey Solarpanel 21W

Es ist schon einige Zeit her, dass ich mir das Aukey Solarpanel 21W gekauft habe, um damit kleine Geräte oder meine Kamera-Akkus mittels Solarenergie aufzuladen. Nun wird es Zeit für ein kleines Review.

Das faltbare Solarpanel, das offen eine Größe von etwa 70 x 29 cm hat und zusammengefaltet nur ca. 17 x 29 x 3 cm groß ist, verfügt über drei Solarmodule und zwei USB-Anschlüsse, die laut Hersteller bei voller Sonneneinstrahlung jeweils bis zu 2 Ampere Strom liefern.

Aukey Solarpanel 21W besitzt 2 Ausgänge Aukey Solarpanel 21W ist klein zusammenfaltbar

Im Lieferumfang sind außer dem Panel selbst nur 4 kleine Karabiner enthalten, um das Solarpanel irgendwo befestigen zu können. Auf der Rückseite befinden sich zwei ausklappbare Aufsteller, mit denen sich das Gerät z. B. auf einem Tisch platzieren lässt.

Aukey Solarpanel 21W Aukey Solarpanel 21W

Die Verarbeitung ist gut, angeblich ist das Aukey sogar bis zu einem gewissen Grad wasserfest. Einen diesbezüglichen Test habe ich mir aber dann lieber doch gespart. Ein paar Regenspritzer verträgt es mit Sicherheit und eignet sich somit auch perfekt für den Campingausflug oder die Wandertour.

Meine Erfahrungen mit dem Aukey Solarpanel 21W

Das Panel funktioniert sehr gut und liefert oft bei bedecktem Himmel schon einen geringen Ladestrom. Erhält es die volle Sonneneinstrahlung, dann habe ich bei direktem Anschluss von Handy oder Tablet bei der Ladezeit keinen Unterschied zu einem herkömmlichen USB-Netzladegerät feststellen können. Und das klappt sogar hinter eine Auto- oder Fensterscheibe.

Es gibt allerdings auch Geräte (z. B. manche iPhones), die nicht damit klar kommen, wenn sich zwischendurch einmal eine Wolke vor die Sonne schiebt und die Ladespannung dadurch zurückgeht. Da kann es nötig sein, das Handy zwischendurch ab- und wieder anzustecken, damit der Ladevorgang fortgesetzt wird. Das ist natürlich äußerst unpraktisch, dafür kann aber das Solarpanel nichts.

Die Lösung: Ich nutze es daher hauptsächlich zum Aufladen meiner Powerbank, über die ich dann über Nacht z. B. mein Handy oder Tablet lade. Die Powerbank wird nämlich auch bei geringeren Stromstärken geladen, es dauert dann halt nur etwas länger. Aber auch hier gilt, bei voller Sonneneinstrahlung ist kein Unterschied zu einem Netzladegerät festzustellen.

Ein Problem habe ich allerdings im Winter. Ist es ein paar Tage lang trüb, dann reicht die Sonneneinstrahlung bei der Lage meines Balkons Richtung Osten leider nicht aus, um meine Powerbank regelmäßig voll aufzuladen, wenn ich ihr zwischendurch Strom entnehme. Aber als Langzeitlösung zur autarken Stromversorgung ist diese Kombination auch nicht gedacht.

Ein wichtiger Hinweis noch bei der Nutzung in der prallen Sonne: Handy, Powerbank oder andere an das Solarpanel angeschlossene Geräte sollten so liegen, dass sie im Schatten des Panels oder an einem anderen Platz ohne direkte Sonneneinstrahlung sind. Die Akkus mögen zuviel Hitze nämlich nicht besonders und Mobiltelefone schalten sich dann wegen Überhitzung gerne mal ab.

Nützliches Zubehör zum Aukey Solarpanel

Mit einigen Zubehörteilen kann man auch ein kleines Solarpanel sinnvoll erweitern und so eine brauchbare Notstromversorgung für Kleingeräte aufbauen.


Wie bereits erwähnt, ist eine Powerbank als Zwischenspeicher für jede Art von Solarladegerät sinnvoll. Die neueren Modelle haben eine größere Kapazität und sogar 2 Eingänge zum Aufladen. Diese sollten sich natürlich wunderbar mit den beiden Ausgängen des Solarpanels verbinden lassen, um so den höchstmöglichen Ladestrom zu nutzen. Das konnte ich allerdings noch nicht testen, da ich derzeit nur eine ältere Powerbank mit nur einem Ladeanschluss besitze.


Nützlich ist auch ein USB-Powermonitor. Dieses kleine Gerät wird einfach zwischen USB-Stromquelle und aufzuladendem Gerät angeschlossen und zeigt den aktuell gelieferten Strom und die Spannung an. Damit weiß man, ob es sich überhaupt lohnt, das Solarpanel aufzubauen. Sehr nützlich auch, um USB-Kabel zu prüfen, denn nicht jedes Kabel transportiert den Ladestrom auch gleich gut weiter.


Eine Anschaffung, die wohl demnächst bei mir ansteht, ist ein Ladegerät mit USB-Eingang, um zukünftig hoffentlich auch Ni-MH AA/AAA-Akkus bzw. Li-ion-Akkus per Solarpanel oder Powerbank aufladen zu können.

 


Sehr nützlich für mich als Fotografen ist auch dieses Baxxtar-Ladegerät für meine Olympus-Kamera. Es lässt sich nicht nur an der Steckdose, sondern auch an der Powerbank oder im Auto betreiben und besitzt einen zusätzlichen USB-Ausgang, mit dem ein weiteres Gerät geladen werden kann. Gibt es natürlich auch für andere Kameramodelle und Akkutypen.


Bei den oben angeführten Produktlinks handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links zu amazon. Wenn Sie darüber bestellen kostet Sie das keinen Cent mehr, ich erhalte aber eine kleine Provision, die bei der Finanzierung dieser Website hilft. Danke für Ihre Unterstützung.

Fazit: Besonders in Verbindung mit einer Powerbank ist das Aukey Solarpanel 21W eine sehr empfehlenswerte Anschaffung. Hier noch einmal der Link zur Bestellmöglichkeit bei Amazon: Aukey Solarpanel

 

Mehr zum Thema Notstrom

Test EasyAcc Powerpack
24.10.2016
Notstrom
Handy und Tablet mobil laden, nicht nur bei Stromausfall ist eine Powerbank hilfreich.
APC Back UPS ES 700VA - Unterbrechungsfreie Stromversorgung für PC
03.12.2013
Notstrom
Nichts ist wohl ärgerlicher als ein Stromausfall, während man gerade am PC arbeitet. Daten können verloren gehen oder teure Geräte beschädigt werden.
Eneloop Akkus statt Batterien Test
12.11.2013
Notstrom
Oft wird davon abgeraten, Akkus für Taschenlampen zu verwenden, da sie sich bei Nichtgebrauch schneller selbst entladen als herkömmliche Batterien. Bei eneloop-Akkus von Sanyo ist das allerdings nicht der Fall.

Produkttipp

Kleine Geräte auch ohne Netzstrom laden:
Goalzero Guide 10 Plus Solar-Ladeset
Empfehlung für Ihren PC bei Strom­ausfall:
APC Back UPS ES 700VA
Für alle, die mit offenem Feuer heizen:
Kohlen­mon­oxid CO-Melder mit Display

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis

Diese Website enthält Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links bestellen, erhalten wir eine kleine Provision, die uns hilft, dieses Onlineangebot zu finanzieren. Für Sie kostet das keinen Cent mehr. Danke für Ihre Unterstützung.

Bevor Sie uns verlassen...

Sie möchten sich besser auf Stromausfälle oder ähnliche Situationen vorbereiten?

Wenn Sie mir Ihre E-Mail-Adresse hinterlassen, erhalten Sie ein- bis zweimal monatlich völlig kostenlos nützliche Tipps und Infos, wie Sie sich und Ihre Familie besser auf einen längeren Stromausfall oder andere Krisensituationen vorbereiten können.

Selbstverständlich wird Ihre Adresse vertraulich behandelt und Sie können diese Informationen jederzeit wieder abbestellen.