Du möchtest dich besser auf Stromausfälle oder ähnliche Situationen vorbereiten?

Wenn du mir deine E-Mail-Adresse hinterlässt, erhältst du ein- bis zweimal monatlich völlig kostenlos nützliche Tipps und Infos, wie du dich und deine Familie besser auf einen längeren Stromausfall oder andere Krisensituationen vorbereiten kannst.

Selbstverständlich wird deine Adresse vertraulich behandelt und du kannst diese Informationen jederzeit wieder abbestellen.

Was tun bei Stromausfall? Informationen, Tipps und Produktvorstellungen zur Vorsorge bei Black Out und anderen Krisenszenarien

Notstrom

Test EcoFlow River Max

Eine Powerstation im mittleren Leistungssegment, die EcoFlow River Max, darf ich euch heute vorstellen. Was sie leistet und ob sie mich begeistert erfahrt ihr in diesem Artikel.

Ich habe die EcoFlow River Max von Plug-in-Festivals kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen, das beeinflusst meine Beurteilung aber nicht.

Optisch machen sowohl die Verpackung als auch die Powerstation selbst schon einmal einen sehr guten Eindruck. Aber die Optik alleine sagt ja noch nichts aus. Deshalb widmen wir uns einmal den technischen Daten.

Technischer Überblick EcoFlow River Max

Im Lieferumfang enthalten sind die Powerstation selbst, ein Netzkabel, ein Autoladekabel, ein MC4 auf XT60 Solarladekabel, ein 5,1 auf 5,5 mm Kabel und das Handbuch.

Mit Abmessungen von ungefähr 29 x 18 x 24 cm und einem Gewicht von 7,7 Kilogramm ist sie schön kompakt und lässt sich durch den großen Griff oben gut tragen.

Das Display bietet enorm viele Informationen: aktuelle Eingangs- und Ausgangsleistung, Akkustand in grafischer Form und dazu noch genau in Prozent und welche der Ausgänge gerade aktiv sind.

Außerdem wird ungefähr berechnet, wie lange bei der aktuellen Belastung der Akku noch durchhält oder während dem Aufladen, wie lang es noch dauert, bis die Batterie wieder voll ist. Und sollte einmal eine Störung auftreten, wird auch die entsprechende Fehlermeldung angezeigt.

Die Gesamtkapazität wird von EcoFlow mit 576 Wh angegeben. Eine Besonderheit bei dieser Powerstation ist, dass sie einen abnehmbaren Zusatzakku hat. Will man Gewicht sparen und entfernt diesen, was übrigens wirklich sehr einfach geht, dann hat die River Max nur noch 288 Wattstunden und wird somit zur EcoFlow River. Ohne Max.


Keine Lust so viel zu lesen? Auf YouTube gibt es mein Video zur River Max mit zusätzlichen Infos.

Zum Aktivieren des eingebetteten Inhalts bitte auf den Button klicken.

Durch das Aktivieren werden Daten an den Anbieter ([link_datenschutz_anbieter]) übermittelt.
Weitere Informationen können unserer Datenschutzerklärung entnommen werden.
Diesen Inhalt laden
alle eingebetteten Inhalte immer laden


EcoFlow wirbt damit, dass die River Max in ungefähr einer Stunde mit bis zu 500 Watt von 0 auf 80 Prozent aufgeladen ist und die vollständige Aufladung in 1,6 Stunden erledigt sein soll.

Mit dem mitgelieferten Netzkabel an 230 Volt stimmt das tatsächlich. Ich habe die 80 Prozent Aufladung in einer Stunde und 7 Minuten erreicht, die 100 Prozent in einer Stunde 45 Minute. Das sind wirklich super Ladezeiten.

Über den Solaranschluss mit dem eingebauten MPPT-Laderegler können bis zu 200 Watt an 11 bis 25 Volt in die River Max fließen. Da soll die Ladung dann 3 bis 6 Stunden dauern.

Und auch über ein Kfz-Ladekabel ist das Aufladen mit bis zu 100 Watt möglich.

Im Gerät verbaut sind Lithium-Ionen-Akkus, für die mehr als 500 volle Ladezyklen angegeben sind, bis die Kapazität auf 80 Prozent gesunken ist. Das ist zwar nicht Spitzenklasse, aber die wenigsten Anwender werden die River Max jeden Tag komplett von 0 auf 100 Prozent aufladen müssen. Sehe ich also nicht so dramatisch.

An Anschlussmöglichkeiten gibt es zwei 230-Volt-Steckdosen an der Seite, die mit bis zu 600 Watt belastbar sind. Bei der River Max gibt es allerdings noch eine X-Boost-Funktion, mit der bis zu 1200 Watt möglich sind. Dazu später noch mehr.

Dann haben wir eine stabilisierte Auto-Zigarettenanzünderbuchse mit 13,6 Volt und 10 Ampere, also bis 136 Watt belastbar und 2 mal 5,1-mm-Buchsen mit 3 Ampere bei 13,6 Volt.

Der USB-Bereich ist bei dieser Powerstation erfreulich modern ausgestattet. 2 x Standard-USB-A mit 12 Watt, einmal USB-A mit 18 Watt Quick Charge und einmal USB-C mit 100 Watt Power Delivery.

Außerdem ist eine Lampe verbaut, die zwei Helligkeitsstufen und einen SOS-Modus bietet und eine LED-Effektbeleuchtung.

Eine weitere Besonderheit ist, dass die gesamte Powerstation auch über eine Handy-App gesteuert werden kann. Damit lassen sich nicht nur sämtliche Ausgänge ein- und ausschalten, auch die aktuelle Lade- und Entladeleistung wird angezeigt und es lassen sich Einstellungen vornehmen, die direkt am Gerät nicht möglich sind sowei die Firmware aktualisieren.

Die EcoFlow River Max in der Praxis

Geräte mit bis zu 600 Watt Leistung lassen sich problemlos an der River Max betreiben. Mit dem aktivierten X-Boost-Modus sind sogar bis 1200 Watt möglich, allerdings mit einem Trick, der nicht für jedes Elektrogerät geeignet ist.

Hierbei wird nämlich beim Überschreiten der 600 Watt die Spannung reduziert, die Powerstation liefert dann nur noch 200 statt 230 Volt oder sogar noch weniger. Ich habe das mit dem Fön getestet, dort sinkt die Spannung auf höchster Heiz- und Gebläsestufe sogar auf 150 Volt ab. Geräte mit eingebauter Elektronik würde ich deshalb nicht so betreiben. Aber für manche Anwendungen ist diese Funktion sicher nützlich.

Die 12-Volt-Anschlüsse liefern stabilisierte 13,6 Volt. Die Zigarettenanzünderbuchse ist dabei mit bis zu 10 Ampere belastbar, die beiden 5,1-mm-Rundstecker mit bis zu 3 Ampere. Wobei ich für diese Anschlüsse noch nicht wirklich eine sinnvolle Anwendung gefunden habe.

Nachdem die River Max auch von Plug-in-Festivals verkauft wird, hat mich natürlich interessiert, wie lange der IceCube, also ihre Kompressorkühlbox läuft. Die habe ich für 7 Stunden angehängt und habe dann hochgerechnet und bin auf ungefähr 36 Stunden gekommen, wobei die Box auf 5 Grad eingestellt war, also relativ kalt. Ich denke also, dass 2 Tage bei 8 Grad ohne Probleme drin sein müssten. Plug-in-Festivals schreibt auf deren Website sogar, dass bis zu 72 Stunden machbar sind, allerdings nicht bei welchen Temperatureinstellungen.

Die USB-Anschlüsse sind super, weil ich da an USB-C auch Macbooks oder andere moderne Notebooks mit bis zu 100 Watt laden kann. Die Anzahl reicht für eine Powerstation in der Größenordnung aus. 

Angenehm ist auch, dass der Lüfter wirklich nur bei stärkerer Belastung anspringt und selbst da ist er nicht wirklich störend laut.

Eine besondere Funktion gibt es noch, und zwar einen USV-Modus. Also eine unterbrechungsfreie Stromversorgung. Dazu wird die River Max zwischen normale Steckdose und Verbraucher gehängt und übernimmt bei einem Stromausfall innerhalb von 30 Millisekunden die Stromversorgung.

Das ist zwar für PC oder Server nicht schnell genug, ich könnte mir aber vorstellen, dass das z. B. für so ein CPAP-Beatmungsgerät für Schlafapnoiker gut funktioniert, damit das weiter läuft, wenn in der Nacht der Strom ausfallen sollte.

Zum Thema Solarladung noch ein paar Infos: Plug-in-Festivals hat ein sehr gutes 120-Watt-Solarpanel im Programm, das gut zur EcoFlow River Max passt. Davon kann man mit einem Y-Adapterkabel sogar zwei Stück parallel anschließen und die Solarladeleistung optimieren.

Ich habe die Solarladung nur Ende November bei nicht ganz optimalen Bedingungen (etwas dunstig und schlechter Winkel) testen können, aber da habe ich immerhin ziemlich konstante 130 Watt geschafft. Bei guten Bedingungen sind da vermutlich auch 180 Watt mit dieser Kombination möglich.

Mein Fazit zur EcoFlow River Max

Ich habe jetzt eigentlich nicht wirklich groß was zu kritisieren gefunden, bestenfalls, dass statt der Lithium-Ionen-Akkus halt Lithium-Eisenphosphat-Akkus schön wären. Aber ansonsten ist die EcoFlow River Max eine wirklich feine, kompakte Powerstation. 

Besonders gefallen mir die schnelle Aufladbarkeit, das informative Display und die App-Bedienbarkeit.

Bestellmöglichkeit für die EcoFlow River Max*

5% Rabatt auf alle EcoFlow Powerstations bei Plug-in Festivals mit Rabattcode ECOFLOW5 - außerdem gibt es derzeit 10% Rabatt auf Solarpanele und Kühlboxen im Rahmen der Black Friday Aktion, bei der du nicht nur sparst, sondern auch automatisch ein Hilfsprojekt in Ghana unterstützt. Mehr dazu hier: Black Friday 2022

*) Bei Bestellung über die oben angeführten Links erhalte ich eine kleine Provision, die mir hilft, dieses Angebot weiter auszubauen. Danke dafür.

Mehr zum Thema Notstrom

29.06.2022
Notstrom
Die Delta Pro ist die derzeit größte Powerstation von EcoFlow. Was sie kann, das erfährst du in diesem Review.
29.06.2022
Notstrom
Die beiden großen Powerstations von EcoFlow, die Delta Pro und Delta Max lassen sich um den Smart Generator ergänzen, und können so vollautomatisch auch ohne Sonne aufgeladen werden.
14.06.2022
Notstrom
Powerstations sind bei einem Stromausfall nicht nur als Alternative zu Stromgeneratoren mit Verbrennungsmotoren hilfreich, sondern auch im Alltag sehr praktisch. Update 14. 6. 2022.
weitere Nachrichten laden
stromausfall.info bei YouTube

Noch mehr Infos zur Blackout-Vorsorge gewünscht?

Dann abonniert doch meinen Youtube-Kanal.

Du findest gut, was ich hier mache?
Wenn du meine Info-Arbeit unterstützen
möchtest, freue ich mich, wenn du mir
auf "Ko-fi" einen Kaffee spendierst.
Danke sehr!

Buy Me A Coffee


 

Werbung

Produkttipp

Solarpanel für Kleingeräte:
Solar-Ladegerät 30W
Empfehlung für Ihren PC bei Strom­ausfall:
Eaton UPS 850VA
Für alle, die mit offenem Feuer heizen:
Kohlen­mon­oxid CO-Melder und Rauchmelder

Diese Website enthält Affiliate-Links. Wenn du über diese Links bestellst, erhalte ich eine kleine Provision, die mir hilft, dieses Onlineangebot zu finanzieren. Für dich kostet das keinen Cent mehr. Danke für deine Unterstützung.

stromausfall.info

Bevor du uns verlässt...

Du möchtest dich besser auf Stromausfälle oder ähnliche Situationen vorbereiten?

Wenn du mir deine E-Mail-Adresse hinterlässt, erhältst du ein- bis zweimal monatlich völlig kostenlos nützliche Tipps und Infos, wie du dich und deine Familie besser auf einen längeren Stromausfall oder andere Krisensituationen vorbereiten kannst.

Selbstverständlich wird deine Adresse vertraulich behandelt und du kannst diese Informationen jederzeit wieder abbestellen.